Beiträge zum Stichwort ‘ Allwetterzoo ’

Der neue Zoodirektor und seine Hausaufgaben

11. Januar 2016 | Von

Am 04.01.2016 hatte Zoodirektor Dr. Thomas Wilms seinen ersten Arbeitstag im Allwetterzoo Münster. Begrüßt wurde er von Professor Hermann Landois und seinen Freunden von der Abendgesellschaft Zoologischer Garten e.V., mit einer Löwentorte. Nach einigen Begrüßungsworten erklärte Wilms, dass er als erstes alle Mitarbeiter des Zoos  kennenlernen möchte. Danach will er sich die Abläufe im Allwetterzoo

[weiterlesen …]



8.000 Euro Spenden für den Zoo-Verein

4. Januar 2016 | Von

Für viele Zoobesucher ist die Fütterung der buntgefiederten Loris im Elefantenhaus ein Highlight. Die kleinen Papageien stürzen sich auf den Nektar, den die Besucher in weißen Plastikschalen den Vögeln reichen. Nur dank des außerordentlichen Engagements von rund 25 ehrenamtlichen Helfern des Zoo-Vereins ist es möglich diese Fütterung anzubieten. An fast jedem Tag im Jahr kümmern

[weiterlesen …]



Sieben waren doch Zuviel

15. Juni 2015 | Von

Es ist immer etwas Schönes wenn Großkatzen Junge bekommen. Wenn es dann auch noch ein seltener Wurf von sieben Jungkatzen ist, dann ist die Freude groß. So auch im Allwetterzoo. Ein Wurf mit sieben Geparden ist extrem selten; in der Regel kommen drei bis fünf Jungtiere auf die Welt. „Namoja ist eine gute Mutter“, sagen

[weiterlesen …]



Sieben auf einen Streich

7. Juni 2015 | Von

Geparden sind die schnellsten Tiere. Mit ihrem schlanken Körper sind sie die Geborenen Sprinter. Wenn es dann um die Fortpflanzung geht, sind sie nicht mehr weltmeisterlich. Darum ist ein Wurf mit sieben Geparden extrem selten, in der Regel kommen drei bis fünf Jungtiere auf die Welt. „Geparde sind stark von der Ausrottung bedroht und die

[weiterlesen …]



Die Preußen waren mit dabei

13. Februar 2015 | Von

Als Christoph Metzelder beim Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters von Münster als Gastredner auftrat, war Zoodirektor Jörg Adler auch anwesend. Er war von dem Auftritt so begeistert, dass für ihn feststand, dass Christoph Metzelder der Pate für das im Dezember geborene Giraffenkalb werden soll. Dieses war leichter gesagt als getan. Denn es gab eine Instanz, die überzeugt

[weiterlesen …]



Totes Elefantenkalb im Allwetterzoo – Was nun?

9. Januar 2015 | Von

„Wir sind überaus traurig über das tote Elefantenkalb“, mit diesen Worten eröffnet Jörg Adler die gestrige Pressekonferenz im Elefantenhaus. „Dennoch blicken wir positiv in Zukunft …“ In der Nacht von Dienstag (06.01.2015) auf Mittwoch (07.01.2015) haben bei Corny erstmalig die Wehen eingesetzt. Der Geburtsvorgang dauerte länger als üblich, weil das Kalb ungünstig im Geburtskanal lag.

[weiterlesen …]



Junges Giraffenkalb trinkt aus der Flasche

4. Januar 2015 | Von

Der kleine Giraffenbulle, der kurz vor dem Jahreswechsel im Allwetterzoo Münster zur Welt kam, ist mit Mutter Makena zusammen, wird aber von den Pflegern mit der Flasche gefüttert. Das am 29.12.2014 geborene Giraffenkalb im Allwetterzoo Münster hat leider immer noch nicht bei der Mutter getrunken. Daher hat die Zoologische Leitung nun zum Jahreswechsel entschieden, dem

[weiterlesen …]



Mitgliedsbeiträge des Zoo-Vereins sinken um bis zu 26 Prozent

15. Dezember 2014 | Von

Mitglieder des Zoo-Vereins dürfen sich zum Jahreswechsel auf eine neue Preisstruktur freuen. Die Mitgliedsbeiträge für 2015 sinken um bis zu 26 Prozent. Ab jetzt gibt es auch Vergünstigungen für Junge Erwachsene. Familien zahlen ab Januar 145 statt 160 Euro, Erwachsene 69 statt 80 Euro und Kinder und Jugendliche nur 35 statt 40 Euro. Neu dazugekommen

[weiterlesen …]



Pediküre für eine trächtige Elefantendame

12. Dezember 2014 | Von

Elefantenkuh Corny aus dem Allwetterzoo Münster erwartet ihr erstes Baby. Sie ist im 21. Monat trächtig. Die Trächtigkeit bei Elefanten dauert bis zu 22 Monate. Seit Ende November, kann das Kalb theoretisch täglich zur Welt kommen. Daher laufen die Geburtsvorbereitungen im Allwetterzoo schon auf Hochtouren. Wir berichten im Rahmen von Cornys Kolumne wöchentlich über den

[weiterlesen …]



Cornys Kolumne aus dem Allwetterzoo Münster

14. November 2014 | Von

Elefantenkuh Corny aus dem Allwetterzoo Münster erwartet ihr erstes Baby. Sie ist im 20. Monat trächtig. Die Trächtigkeit bei Elefanten dauert bis zu 22 Monate. Ab Ende November, Beginn des 21. Monats, kann das Kalb theoretisch täglich zur Welt kommen. Daher laufen die Geburtsvorbereitungen im Allwetterzoo schon auf Hochtouren. Wir berichten im Rahmen von Cornys

[weiterlesen …]



HyperSmash.com