Warum es so wichtig ist, am Sonntag zur Wahl zu gehen. – Ein Kommentar

22. Mai 2014 | Von | Kategorie: Kommentar, Münster, Till Leckebusch

Am Sonntag haben wir hier in Deutschland und in Europa die Wahl. Wir können im Europaparlament wieder einmal die Richtung vorgeben, wohin es mit Europa geht. Ich bin für Europa. Ich möchte sogar noch mehr Europa. Toll fände ich eine Art Bundesrepublik von Europa. Leider sehe ich dafür aber schwarz. Warum? Da muss man sich doch nur einmal die Europapolitiker selber anhören.
Natürlich sagen sie, sie wären für Europa, aber dann zählen sie auf was nicht klappt. Sie erzählen uns wie schlimm die Bürokratie ist und was alles anders gemacht werden muss. Komisch nur dass sie bei jeder Wahl dasselbe erzählen. Einzige Änderung, war es bei der letzten Wahl die Krümmung von Salatgurken ist es jetzt der Stromverbrauch von Staubsaugern.
Bei jeder Wahl sage ich danke. Danke, dass sie als Europaparlamentarier eine tolle Einrichtung wie die EU so geschickt schlecht machen. So sieht aber nicht mein Europa aus Herr Schulz. Mein Europa sieht positiver aus Herr Juncker.
Egal wohin ich in Europa fahren möchte, stände nicht ein Schild an der Grenze, würde ich gar nicht bemerken, dass ich gerade Deutschland verlassen hätte. Ich kann mich noch sehr gut an Passkontrollen etc. erinnern. Bitte nie wieder.
Greifen wir doch einmal das Thema Staubsauger auf. Ab September dürfen Staubsauger nicht mehr verkauft werden, die mehr als 1.600 Watt verschlingen. Ab 2017 wird auf 900 Watt gedrosselt. Jetzt von Verbotswut zu sprechen, ist für mich nicht nachvollziehbar. Was ist schlimm daran, dass der Staubsauger nur noch 900 Watt verbrauchen darf. Schaue ich mir meinen alten Staubsauger an, so hat er eine Höchstleistung von 1.000 Watt. Schaue ich genauer hin erkenne ich, dass er aber gar nicht mit Höchstleistung läuft. Der Regler für die Stromaufnahme steht auf Eco und das sind 650 Watt. Ich staubsauge schon heut mit weit weniger Leistung, als mein neuer Staubsauger 2017 haben darf. Also warum regt man sich darüber auf. Außerdem, diese Verordnung ist mit der Industrie entwickelt worden. Darum hört man auch nichts von den Herstellern von Staubsaugern. Die sind nämlich froh darüber, dass sie sich mit nur einer Verordnung herumschlagen müssen und nicht mit 28. Und das soll schlecht sein?
Je mehr Europa regelt, desto einfacher hat es unsere Industrie. Wir hier in Deutschland sind auf die EU angewiesen. Der europäische Binnenmarkt ist das Hauptabsatzgebiet der deutschen Wirtschaft. Darum sind die Vertreter der deutschen Wirtschaft auch froh darüber, wenn wieder etwas vereinheitlicht wird. Wir die Wähler profitieren davon, denn unsere Arbeitsplätze sind dadurch wieder ein Stück sicherer geworden.
Auch wenn ich nichts dafür kann, dass ich in Deutschland geboren worden bin, aber dennoch bin ich froh innerhalb der Europäischen Union zu leben. Dafür muss ich auch etwas tun. Ich muss mich dafür interessieren und mich mit der EU auseinandersetzen. Ich hoffe die EU wird an Gewicht gewinnen. Daher gehe ich am Sonntag auch zur Wahl. Gehen Sie bitte auch zur Wahl, damit die Pessimisten nicht die Oberhand gewinnen.

Schlagworte: , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

HyperSmash.com